WebDA-HNR

Zur Bereicherung und Entlastung von NutzerInnen und deren Angehörigen entwickelt die FOG GmbH ein am Körper tragbares mobiles Endgerät zur bildgesteuerten Kommunikation, den WebDA-HNR, und die dafür geeignete Infrastruktur um:

  • Notsituationen schneller und besser zu erkennen
  • Schnelle, angemessene Unterstützung zu geben
  • Beunruhigungsphasen bei NutzerInnen zu minimieren   

Die NutzerInnen können durch einfachen Knopfdruck jederzeit einen telefonischen Kontakt zu ihren Angehörigen oder Betreuern aufbauen. Mittels einer winzigen integrierten Kamera, wird dabei die Übertragung von Bildern aus der Nutzerperspektive ermöglicht. Beispielsweise kann die Kamera auf den geöffneten Kühlschrank gerichtet werden, damit Nutzer und Betreuer gemeinsam überlegen können, welche Lebensmittel der Betreuer einkaufen soll. Der Nutzer kann auch eine gerade erhaltene Mahnung zeigen, die der Betreuer als erledigt erkennt und den Nutzer sofort beruhigen kann, ohne persönlich vorbeikommen zu müssen.

Dank des WebDA-HNR werden die NutzerInnen insgesamt ruhiger und ihr Gesundheitszustand bleibt relativ stabil. Betreuer und Angehörige fühlen sich entlastet und können mit vertretbarem Aufwand dafür sorgen, dass der Nutzer noch einige Jahre in der gewohnten häuslichen Umgebung leben kann.